[ Direkt zum Inhalt ]

VALUES Die neue Wertschätzung

Auf der Suche nach innovativen Ansätzen, die Stadt, Immobilie und Alltag in Wert setzen

03/2017

12 € | Im Abo 48 € / Jahr

Jetzt bestellen

VALUES Die neue Wertschätzung

03/2017

Welche Faktoren machen eine Immobilie im engen und weiteren Sinn „wertvoll“ ? Wie definiert sich der Wert einer Immobilie aus Projektentwickler-Sicht? Gibt es Punkte, die „universell“ gelten und welche neuen Aspekte treten aufgrund des gesellschaftlichen Wandels auf? Wie beständig ist der Wert einer Immobilie? Wie definiert sich der nicht-monetäre Wert einer Immobilie und was bedeutet dies für unsere Gesellschaft? Alle diesen Fragen gehen wir in unserer polis Ausgabe 03/2017 nach.

Inhalt

VALUES Die neue Wertschätzung

Seite 3

Editorial

Prof. Dr. Johannes Busmann

Titelthema

Seite 6

CIRCLE

Ein unendliches Panorama

Die Infinite Bridge im dänischen Aarhus verknüpft als unendlicher öffentlicher Raum Elemente aus Vergangenheit und Gegenwart miteinander.

Seite 8

SQUARE

Eine neue Form der Nachhaltigkeit

Penda Architects setzen mit ihrem Entwurf für ein vollständig aus Holz gefertigtes Gebäude neue Maßstäbe in puncto nachhaltige Architektur.

Seite 10

TRIANGLE

Das sicherste Data-Center der Welt

Kolos heißt der riesige Komplex der in Zukunft die High-Speed-Datenströme Europas und der Ostküste der USA für ein amerikanisch-norwegisches Data-Unternehmen steuern wird.

Seite 12

Projekte

Kurzmeldungen

Seite 14

Starke Allianzen für die Stadt

Stadtentwicklung erfordert Mut und Kreativität

Interview Jens Lütjen und Andreas Fuchs

"Wir brauchen Macher, die Dinge angehen und mitverantworten."

Seite 18

Fokus Wertschöpfung und Nachhaltigkeit

Immovielien denken Projektentwicklung neu

Johanna Debik von der Montag Stiftung Urbane Räume in Bonn über das Programm Initialkapital und warum der Wert einer Immobilie auch jenseits von Kapitalvermehrung definiert werden muss.

Seite 22

Was macht den Wert einer Immobilie aus?

Warum Projektentwickler auch Mutmacher sind

"Values" heißt das Zauberwort, das die Branche umtreibt. Ebenso wie die Frage, welche Parameter für die Projekt- und Wertentwicklung einer Immobilie entscheidend sind.

Seite 25

Potenziale des Ruhrgebietes

Stellschrauben erfolgreicher Integration

Interview Claudia Goldenbeld, Prof. Christa Reicher und Prof. Dr. Hans-Peter Noll

"Wir können und müssen anderen Regionen selbstbewusst zeigen, was wir können und welche Potenziale wir und die Region haben."

Seite 30

The Value of Architecture

The Wellbeing of Cities depends on Architecture

As a globally operating architecture and urbanism firm, MVRDV believes value is something that is never fixed an continually evolves.

Seite 34

Städte mit Zukunft

Sechs Kriterien analysieren die "Dynamic Cities"

Andreas Trumpp von Savills Investment Management darüber, dass der Wert einer Stadt zunächst immer auch eine Frage des eigenen Standpunktes ist und welche Indikatoren weitere Anhaltspunkte liefern können.

Seite 38

Zeit für ein "Quätschken"

Über Buden- und Kiosk-Kultur

Interview Regina Boretzki

Regina Boretzki ist Inhaberin des Kult Kiosks, Bochum. Mit uns spricht sie über die Bedeutung der Kiosk-Kultur für unsere Städte.

Seite 40

Meinung

Stress and the City: Über Fluch und Segen der Stadt

Mazda Ali

Markt und Investment

Seite 42

Architektur und Urbanität spielen eine wichtige Rolle

Über den Wert von Immobilien

Mario Caroli, Gesellschafter des Bankhauses Ellwanger & Geiger, über ergänzende Ansätze, den Wert und die zukünftige Renditeerwartung von Immobilien zu bemessen.

Seite 44

Zwischen Demografie, Digitalisierung und Disruption

Künftige Trends der Immobilienwirtschaft

"Während manche Branchen komplett verschwinden könnten, werden sich andere neu definieren und erfinden müssen." Volker Kluitmann, Stadtsparkasse Düssedorf

Seite 46

Blick nach vorn: Arbeitswelt der Zukunft

Individuelle Lösungen für jedes Unternehmen

Bei der Gestaltung von Arbeits- und Büroumgebungen stehen die Anforderungen der Nutzer im Mittelpunkt. Ein professionelles Workplace-Consulting sorgt dabei für gute Stimmung am Arbeitsplatz - und sichert zukünftige Renditen.

Seite 48

Unternehmen

Kurzmeldungen

Seite 50

Recht

Gewerbesteuerinfektion bei Gewerbemietverträgen

Doris Deucker und Paul M. Kiss

Seite 52

ZIA

Deregulierung schafft Werte

Dr. Andreas Mattner

Urban Development

Seite 54

Urbane Lebendigkeit statt Monotonie

Hochwertiges Ensemble setzt neue Impulse

Am Theaterplatz in Aachen schafft die Landmarken AG urbane Lebendigkeit durch anspruchsvolle Architektur und attraktiven Nutzungsmix.

Seite 56

Kurze Wege steigern den Wert einer Stadt

"Walkability" gilt als neuer Attraktivitätsfaktor

André Zucker von der KGAL Investment Management über die Verknüpfung von Leben und Arbeiten und wie Kreativität zu wirtschaftlichem Erfolg führen kann.

Seite 58

ULI

Der Wert der Urbanität

Ob in Mode, Lifestyle oder Wohnraumwahl - das Attribut "urban" verheißt Mehrwert. Doch was steckt hinter dieser Abstraktion? Olaf Cunitz vom Urban Land Institute Germany gibt eine Anstoß zur wirklich qualitativen Betrachtung städtischer Qualität.

Seite 60

Ein Tresor für die Welt

Gebäude für die Unendlichkeit

Im nördlichsten Norwegen, auf der Insel Spitzbergen, wurde 2008 der Global Seed Vault eingeweiht - ein massives Saatgutlager. Das Gebäude soll ausfallsicher sein und die Menschheit im Falle einer weltweiten Hungerkatastrophe retten.

Seite 66

BfW

Die Immobilie - Hohe Bedeutung, komplexe Verflechtung

Genau wie das "Produkt" Immobilie selbst ist auch die dahinterstehende Wirtschaftsbranche komplex, vielschichtig und kleinteilig. Dies mag auch der Grund sein, warum die Bedeutung der Branche in der Öffentlichkeit oft nicht wahrgenommen wird.

Seite 68

Urban Development

Kurzmeldungen

Seite 70

Lincoln-Siedlung

Grün, urban und vorbildlich in Sachen Mobilität

Die Nähe zum Flughafen Frankfurt, günstige Verkehrsanbindungen, die technische Universität sowie zahlreiche dort ansässige international agierende Unternehmen machen die Stadt Darmstadt als Wohnort interessant.

Seite 72

From Cotton to Culture

Eine Spinnerei wird zum Kunstquartier

In Neulindenau, im Südwesten von Leipzig, ist eine alte Baumwollspinnerei zu einem der renommiertesten Kunst- und Kulturhotspots der Bundesrepublik geworden.

Seite 74

Probewohnen Görlitz

Renaissance der Mittelstädte gegen Großstadtstress

Ergebnisse des Projektes "Probewohnen Görlitz-Altstadt" bestätigen, dass positive weiche Standortfaktoren eine periphere Lage sowie schwierige demografische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen kompensieren könne.

weiteres

Seite 76

Urban Design

Kurzmeldungen

Seite 78

Impressum

Jetzt polis Abo sichern!

polis Magazin im abonnement

Genießen Sie die Vorteile des polis Magazin Abos. Vier mal im Jahr bekommen Sie die druckfrischen Ausgaben bequem nach Hause oder in Ihr Büro geliefert. Die ergänzenden Sonderausgaben sind selbstverständlich im Abo inkludiert. Das polis Magazin besticht durch seine hohe Qualität und sein außergewöhnliches Design. Überzeugen Sie sich selbst!

Sichern Sie sich ab sofort das polis Magazin im Abo.

03/2017
Im Abo* 48 € / Jahr | Studenten** 40 € / Jahr
Einzelausgabe 12 €

Jetzt bestellen

* Abo: Das polis Magazin erscheint vier Mal im Jahr. Das Abonnement gilt für den Zeitraum eines Jahres, es ist spätestens drei Monate vor Ablauf schriftlich kündbar, ansonsten verlängert es sich automatisch um ein weiteres Jahr. Das polis Magazin kostet im Abo derzeit 35 Euro inkl. MwSt. pro Jahr, die Zahlung erfolgt gegen Rechnungsstellung und ist innerhalb von 14 Tagen nach Eingang fällig.

** Studenten: Als Student haben Sie die Möglichkeit, das polis Magazin zum Vorzugspreis von derzeit 25 Euro inkl. MwSt. pro Jahr zu abonnieren. Nach Abschluss des Abos werden Sie aufgefordert, uns eine aktuelle Studienbescheinigung als .pdf-Datei zu schicken. Das polis Magazin erscheint vier Mal im Jahr. Das Abonnement gilt für den Zeitraum eines Jahres, es ist spätestens drei Monate vor Ablauf schriftlich kündbar, ansonsten verlängert es sich automatisch um ein weiteres Jahr. Die Zahlung erfolgt gegen Rechnungsstellung und ist innerhalb von 14 Tagen nach Eingang fällig.