[ Direkt zum Inhalt ]

LEIPZIG Balance Stadt Boom

Leipzig verzeichnet wirtschaftlichen Aufschwung und entwickelt sich zur modernen Boomtown.

Sonderausgabe 02/2018

12 € | Im Abo 72 € / Jahr

Jetzt bestellen

LEIPZIG Balance Stadt Boom

Sonderausgabe 02/2018

SEINE VERGANGENHEIT ALS SCHRUMPFENDE STADT HAT LEIPZIG LANGE HINTER SICH GELASSEN. HEUTE FASZINIERT LEIPZIG DURCH EINE NEUE BAUKULTUR, DIE GESAMTGESELLSCHAFTLICH VORANGETRIEBEN WIRD. DIE BÜRGERSTADT LEBT VON KOOPERATIONEN, INNOVATIVEN PROJEKTEN UND DER TATKRÄFTIGEN UNTERSTÜTZUNG DER KOMMUNALEN AKTEURE. DAS RESULTAT SIND IDENTITÄTSSTIFTENDE QUARTIERE MIT ZUFRIEDENEN EINWOHNERN UND EINE STADT, DIE VOLLER ZUVERSICHT IN DIE ZUKUNFT BLICKT.

Inhalt

Leipzig Balance Stadt Boom

Seite 3

Editorial

Johannes Busmann // Burkhardt Jung // Dorothee Dubrau

LEIPZIG

Seite 8

CHARISMATIC

Neues Leben in einem Hauptwerk der DDR-Moderne

Die alte Leipziger Hautpost wurde für eine zeitgemäße Nutzung in das "Lebendige Haus" umgestaltet.

Seite 10

HISTORICAL

Zukunft für das Grand Hotel Astoria

Nach zwanzig Jahren des Leerstandes wird die geschichtsträchtige Anlage des Grand Hotel Astoria mit neuem Leben gefüllt.

Seite 12

Leipzig

News

Stadtansichten

Seite 14

EINE STADT STIFTET IDENTITÄT

Wie Leipzig das Weiterdenken gelingt

"Die Erfahrung hat gezeigt: Es gab genug Macher, genug Menschen, die daran glaubten, die Dinge verändern zu können." (Burkhardt Jung)

Seite 21

REVITALISIERUNG ETABLIERTER STRUKTUREN

Innerstädtische Brachen als Beispiel für moderne Stadtentwicklung

In der Nähe des Leipziger Hauptbahnhofes erwacht ein stillgelegtes Eisenbahnareal aus dem Dornröschenschlaf. Nun entsteht hier ein neues, urbanes und lebenswertes Quartier, das sich optimal in die Umgebung einfügt.

Seite 24

DER REIZ DES WASSERS

Mit Lido entsteht ein Wohntraum am Lindenauer Hafen

Der Lindenauer Hafen ist einer der großen Potentialräume des Leipziger Westens. Nun entwickelt ein Joint Venture die Wohnbebauung, die vor allem Familien ein neues Zuhause bieten soll.

Seite 28

STRUKTURWANDEL ALS NETZWERKAUFGABE

Vom Braunkohlerevier zur Innovationsregion Mitteldeutschland

Die klimapolitischen Ziele werden mittelfristig zum Ausstieg Deutschlands aus der kohlbasierten Stromerzeugung führen. Leipzig befindet sich auf dem Wege des "geordneten Strukturwandels", um der Region Zukunftsperspektiven zu öffnen.

Seite 30

GEMISCHT, KOMPAKT, EUROPÄISCH

Warum die Grundlagen der Leipzig Charta aktueller sind denn je

"Die Stadt wird Grundstücke nicht mehr an den Meistbietenden, sondern nur noch auf Basis von inhaltlichen Konzeptvergaben veräußern. So haben auch alternative Gruppen weiterhin eine Chance, Grundstücke zu erwerben und mit gemeinsamen Konzepten zu bebauen." (Dorothee Dubrau)

Seite 37

LIPSIA SETZT ZEICHEN

Vertikale Stapelung in Grünau

Mit dem Neubau des ersten Wohnhochhauses nach der Wende setzt die Wohnungsgenossenschaft "Lipsia" eG ein Zeichen für wichtiges Wachstum.

Black Box

Seite 40

SPHERE

Architektur trifft Kunst, Technik und Industriekultur

Die Kirow-Werke werden demnächst durch die sogenannte Niemeyer-Sphere ergänzt. Letztere war eins der letzten Projekten des brasilianischen Architekten Oscar Niemeyer und wird sowohl eine Bar, als auch ein Café und ein Lokal beherbergen.

Meinung

Seite 44

TRIUMPH DER SCHÖNHEIT

Der Architekturkritiker Arnold Bartetzky setzt sich mit der Stadtentwicklung Leipzigs der letzten 30 Jahre auseinander

Stadtmacher

Seite 46

AUF GEMEINSCHAFT BAUEN

Netzwerk Leipziger Freiheit unterstützt kooperative Wohnformen

"Durch gemeinschaftliche Wohnprojekte erhalten Quartiere einen Stabilisierungsanker. Damit die Stadt diesen positiven Aspekt abschöpfen kann, möchten wir die Gruppe in den dichten innerstädtischen Quartieren halten."

Seite 50

DIE DYNAMISCHE REGION LEIPZIG

Wirtschaftsallianz stark im Verbund

Leipzig bietet wie kaum eine andere deutsche Großstadt die passenden Rahmenbedingungen für Investoren und ansiedlungswillige Firmen. Das gilt für Lebens- und Arbeitswelt sowie für vorhandene Flächen und Netzwerke.

Seite 54

IN DER ZUKUNFT GUT VERNETZT

Leipziger Verkehrsbetriebe investieren in Innovation und Leistungsfähigkeit

"Mehr als 100.000 Stammkunden und ein hohes Wachstum zeigen uns, dass wir neben der Daseinsvorsorge auch attraktive Alternative zum eigenen oder zum Zweitauto sind." (Ulf Middelberg)

Seite 58

ALTE MESSE LEIPZIG

Vom Messestandort zum lebendigen Stadtquartier

Die Leipziger Entwicklungs- und Vermarktungsgesellschaft, kurz LEVG, entwirft neue Konzepte für die Zukunft der geschichtsträchtigen Messehallen. Das Augenmerk der Gesellschaft liegt auf den vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten der Alten Messe.

Seite 60

WISSEN TEILEN UND POTENZIEREN

BIO CITY Leipzig als Innovations-Inkubator für Zukunftstechnologien

In den Bereichen der Gesundheitswirtschaft und Biotechnologie liegt eine besondere Stärke der Wirtschaftsregion Leipzig. Seit 2003 bildet die BIO CITY mit ihrem Standort am Deutschen Platz in Leipzig auf 20.000 Quadratmetern den räumlichen Schwerpunkt. Wirtschaft und Wissenschaft werden dort unter einem Dach vereint.

Seite 62

BAUEN FÜR LEIPZIG

LWB plant größtes Neubauprogramm seit ihrer Gründung

Die Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft mbH (LWB) hat die Weichen auf Wachstum gestellt: Das kommunale Unternehmen plant die Errichtung von rund 1.000 Miet- wohnungen bis Ende 2021 und geht dabei auch neue Wege.

Seite 67

LET'S BE SMART

Auf dem Weg zur intelligenten Stadt

Im Rahmen des EU-Projektes Triangulum diskutiert die Stadt Leipzig zusammen mit Fachämtern, Unternehmen sowie der Bürgerschaft die Chancen einer smarten Stadt von morgen. Der Leipziger Westen dient dabei als Laborraum.

Recht

Seite 70

ERLEICHTERTE INNERSTÄDTISCHE UMNUTZUNG

Nutzungsänderung baulicher Anlagen zu Wohnzwecken

Leipzig oder anderen wachstumsstarken Städten wird ein rechtliches Instrument zur Erleichterung der Umnutzung in Innenstadtlagen von baulichen Anlagen zu Wohnnutzung an die Hand gegeben. Baufällige oder nicht mehr genutzte Gewerbegebäude oder andere bauliche Anlagen können so in vordringlich benötigten Wohnraum in attraktiven Innenstadtbereichen umgebaut werden.

Urban Gallery

Seite 72

LEUCHTENDE BÜRGERSTADT

Lichtfest für die friedliche Revolution

Die Friedliche Revolution lieferte einen entscheidenden Impuls zum Mauerfall, der Demokratisierung des gesellschaftlichen Systems der DDR sowie zur Wiedervereinigung Deutschlands. Seit 2009 wird der Friedlichen Revolution jährlich im Rahmen des Lichtfests gedacht.

Urban Heroes

Seite 76

Engagement auf der Brache

Der Bürgerbahnhof Plagwitz - ein lebendiger Ort für alle

Zur Mitgestaltung im Quartier sind öffentliche Orte, an denen sich begegnet und interagiert werden kann, unbedingt notwendig. Der Bürgerbahnhof Plagwitz ist genau so ein gemeinwohlorientierter Ort, an dem unterschiedliche Akteure zusammenkommen, arbeiten, lernen und Erfahrungen austauschen können.

Seite 79

From Cotton to Culture

Eine Spinnerei wird zum Kunstquartier

In Neulindenau, im Südwesten von Leipzig, liegt die alte Baumwollspinnerei. Eine Fabrikanlage mit zehn Hektar Fläche, über 130 Jahre alt. Nachdem 1993 endgültig der Betrieb „abgewickelt“ wurde und sich kein Spinnrad mehr dreht, erlebte das Gebäude eine Rennaissance und wurde zu einem der renommiertesten Kunst- und Kulturhotspots der Bundesrepublik.

Seite 81

Magische Magistrale

Ein Paradebeispiel für zukunftsweisende Stadtentwicklung

Die Leipziger Magistrale Georg-Schumann ist eine wichtige Hauptverkehrsachse und gleichzeitig bedeutende Wohn- und Geschäftsstraße. Als solche stellt sie einen identitätsstiftenden Ort für die angrenzenden Stadtteile dar und ist für das städtebauliche Gerüst Leipzigs von großer Bedeutung.

Weiteres

Seite 82

Impressum

Jetzt polis Abo sichern!

polis Magazin im abonnement

Genießen Sie die Vorteile des polis Magazin Abos. Vier mal im Jahr bekommen Sie die druckfrischen Ausgaben bequem nach Hause oder in Ihr Büro geliefert. Die ergänzenden Sonderausgaben sind selbstverständlich im Abo inkludiert. Das polis Magazin besticht durch seine hohe Qualität und sein außergewöhnliches Design. Überzeugen Sie sich selbst!

Sichern Sie sich ab sofort das polis Magazin im Abo.

Sonderausgabe 02/2018
Im Abo* 72 € / Jahr | Studenten** 60 € / Jahr
Einzelausgabe 12 €

Jetzt bestellen

* Abo: Das polis Magazin erscheint vier Mal im Jahr. Das Abonnement gilt für den Zeitraum eines Jahres, es ist spätestens drei Monate vor Ablauf schriftlich kündbar, ansonsten verlängert es sich automatisch um ein weiteres Jahr. Das polis Magazin kostet im Abo derzeit 72 € / Jahr inkl. MwSt., die Zahlung erfolgt gegen Rechnungsstellung und ist innerhalb von 14 Tagen nach Eingang fällig.

** Studenten: Als Student haben Sie die Möglichkeit, das polis Magazin zum Vorzugspreis von derzeit 60 € / Jahr inkl. MwSt. zu abonnieren. Nach Abschluss des Abos werden Sie aufgefordert, uns eine aktuelle Studienbescheinigung als .pdf-Datei zu schicken. Das polis Magazin erscheint vier Mal im Jahr. Das Abonnement gilt für den Zeitraum eines Jahres, es ist spätestens drei Monate vor Ablauf schriftlich kündbar, ansonsten verlängert es sich automatisch um ein weiteres Jahr. Die Zahlung erfolgt gegen Rechnungsstellung und ist innerhalb von 14 Tagen nach Eingang fällig.