[ Direkt zum Inhalt ]

URBAN LAND INSTITUTE

Das ULI leistet einen Beitrag zum erfolgreichen Miteinander von Stadt und Immobilienwirtschaft

Sonderausgabe 03/2017

12 € | Im Abo 72 € / Jahr

Jetzt bestellen

URBAN LAND INSTITUTE

Sonderausgabe 03/2017

Das ULI vereint Mitglieder aus der Privatwirtschaft, Stadtplanung und Politik und ist davon überzeugt, dass der konstruktive Dialog die einzige Basis für lebenswerte, nachhaltige und zukunftsfähige Stadtquartiere sein kann. Diese zweite Sonderausgabe zeigt, wie das ULI vielfältige, urbane Themen fundiert und auf der Grundlage von Expertenwissen nutzt, um gemeinsam mit Städten, Planern und Immobilienwirtschaft die Voraussetzungen für moderne Urbanität zu schaffen, von der wir alle profitieren.

Inhalt

URBAN LAND INSTITUTE

Seite 3

Editorial

Jürgen Fenk

INSIGHTS

Seite 6

Grußwort

Stephanie Baden & Prof. Dr. Johannes Busmann

Seite 8

Executive Committee

Seite 10

Ende in Sicht?

Investitionen in Einzelhandelsimmobilien

Sind Investitionen in Einzelhandelsimmobilien noch angesagt, wo vermeintlich alle Welt online einkauft? Die Zahlen belegen das anhaltende Interesse der Investoren. Die allerdings ringen um immer dieselben Top-Objekte und -Standorte.

Seite 12

Budget Hotel

Starke Nachfrage seitens Investoren

Der deutsche Hotelmarkt boomt. Als Folge des Booms geraten nicht nur die Renditen unter Druck. Investoren suchen neben den klassischen Hotels zusehends nach alternativen Produkten wie Service-Apartments, Student-Housing, Boutique-Hotels und Resorts.

Seite 14

Stadtplus

ÖPNV als Königsweg urbaner Vernetzung

Wer beim Abbau von Personennahverkehr mit nicht vorhandener Nachfrage eines schlechten Angebots argumentiert, verkennt das Potenzial von Bus und Bahn. Dabei ist die aktuelle Wohnraumverknappung häufig nur eine Verknappung von Erreichbarkeit unterschätzter und unterforderter Subzentren.

Seite 16

Erfolgsfaktor Kollaboration

Warum das ULI interdisziplinär denkt und handelt

Interview Stephanie Baden

"Rendite bekomme ich auch, wenn ich so plane und entwickle, dass ich den Anforderungen an Lebensqualität in diesen Räumen." (Stephanie Baden)

LEARN

Seite 22

Vertikale Urbanität

Zwischen sozialem Gefüge und Dystopie

Wer je im Ausland für einen gewissen Zeitraum gearbeitet oder ein Praktikum gemacht hat, sei es in New York, Singapur, Tokio, Sao Paulo oder Hongkong, hat mit einer 90-Prozent-Wahrscheinlichkeit dort seine Unterkunft bezogen: Die Rede ist von einem Hochhaus mit Wohnfunktion. Diese hohe Wahrscheinlichkeit ist leicht zu begründen.

Seite 26

Lebensqualität durch Baukultur

Wohnen und Baukultur nicht nur in Metropolen

93 Prozent der Fläche Deutschlands werden von kleinen Gemeinden und Städten eingenommen. Das geht in dem vorherrschenden Diskurs über den anhaltenden Boom von Metropolen und die damit einhergehenden Herausforderungen oft unter. Doch gerade in den ländlichen Räumen liegen bislang zu wenig beachtete Chancen für eine Zukunftsperspektive des Landes.

Seite 28

Konversionen mit Qualität

Vom Quadratkilometer zum lebendigen Quartier

Mit dem Abzug der amerikanischen, britischen und französischen Streitkräfte aus Deutschland wurden riesige Areale frei. Damit daraus attraktive neue Quartiere entstehen, müssen Kommunen und Investoren einiges beachten - fünf Erfolgsfaktoren für Konversionen.

PERSPECTIVES

Seite 30

Nachhaltige Stadtentwicklung

Fit für die Zukunft - Kommunen und Immobilienwirtschaft

Interview Jürgen Fenk

"Das ULI ist keine Lobbyorganisation, sondern ein Think-Tank." (Jürgen Fenk)

Seite 36

Urbane Aufklärung

UrbanPlan - Spielerisch Stadtentwicklung lernen

Mit UrbanPlan wird ULI Germany/Austria/Switzerland einen bedeutenden Meilenstein setzen und als erstes Immobilienwirtschaftliches Forschungsinstitut ein Bildungsprogramm an Schulen bringen.

Seite 40

What's up, Europe? These are the Trends

ULI Europe Content Update 2017/18

Working together, discovering new megatrends and staying in touch with international expertise - that's what ULI stands for. In the London Headquarters, ULI Europe has diverse and exciting programme of content scheduled for 2017/18.

Seite 42

Co-Creation rocks

Stadtentwicklungshilfe für Kommunen

Mit den Advisory-Programmen bietet das ULI Unterstützung für Städte - unabhängig, offen und konstruktiv. Think-Tanks mit tatsächlichem Impact, für lebenswerte und konkurrenzfähige Städte.

Seite 44

Emerging Trends in Real Estate® Europe

New Report explores best Bets for 2018

Copenhagen and Madrid will join the ranks of Berlin, Frankfurt and Munich as the top cities for Real Estate Investment and Development in 2018, according to emerging trends in Real Estate® Europe 2018.

CONNECTIONS

Seite 46

Sie sind ausgezeichnet!

Der Leadership Award 2017

Seite 48

Im Immobilien-Orbit

Starke Redner, engagierte Teilnehmer, inhaltliche Tiefe - so war der Urban Leader Summit 2017

Der Urban Leader Summit 2017 des ULI Germany/Austria/Switzerland bot zwei Tage beste Aussicht auf ein riesiges Themenspektrum der Immobilienwelt.

Seite 54

München glänzt in Frankfurt

Der Award for Excellence 2017 für den Domagkpark

In der ehrwürdigen Römerhalle im berühmten Frankfurter Rathaus wurde das mittelalterliche Gewölbe zum Ort der Leidenschaft für herausragende Immobilien- und Quartiersentwicklung. Das Konversionsprojekt Domagkpark in München wurde im feierlichen Rahmen als Siegerprojekt des ULI Germany Award for Excellence 2017 vorgestellt.

Seite 58

Local Council Chairs

Wir wollen wissen: Was macht Ihre Stadt in Sachen Immobilienwirtschaft und Stadtentwicklung einzigartig und was sind die Besonderheiten, die Sie persönlich schätzen?

BEST PRACTICE

Seite 62

Gemeinsam wirksam

Sieger des Award for Excellence 2017

Der Domagkpark in München zeigt, dass sich sehr viel mehr Flächen für die Schaffung attraktiven Wohnraums eignen, als es oft scheint.

Seite 64

Berlin bunt und gesund

Der Holzmarkt überzeugt beim Leadership Award

"Building Healthy Places" ist nicht nur ULI Programm, sondern gleichzeitig ein Plädoyer dafür neue Wege einzuschlagen und die persönliche und soziale Gesundheit in den Mittelpunkt zu stellen. Die Genossenschaft des Holzmarktes in Berlin hält so gar nichts von ausgetretenen Pfaden und hat ein unverwechselbares Projekt geschaffen.

Seite 68

Bahnflächenkonversion nach Fahrplan

Bahn_hoefe Ottensen als lebendige Stadtquartiere

Die bahn_hoefe Ottensen sind ein besonders gelungenes Beispiel für eine Bahnflächenkonversion, die beweist, wie sich ein trutzburghaftes Verwaltungsgelände zu einem stilvollen, offenen Ensemble verwandeln kann.

Seite 69

Umnutzung zieht ihre Kreise

Das ehemalige Thyssen Trade Center als attraktives Wohnquartier

Konversionen sind immer eine Gratwanderung, denn die Ansprüche an Gebäude sind je nach Nutzungsart äußerst divergent. Das Projekt "Living Circle" in Düsseldorf schafft den Sprung von Büro- zu Wohnfläche mit bemerkenswerter Leichtigkeit.

FUTURE

Seite 70

Es wird Zeit für Next!

Networking für 35- bis 45-jährige

Die Young Leaders des ULI sind junge Immobilienprofis bis 35 Jahre. Damit der 36. Geburtstag nicht zum Ende von starken Networkingveranstaltungen wird, gibt es jetzt "Next".

Seite 72

Committees und Councils

Von Mitgliedern für Mitglieder

Dialog ist produktiv, spannend und führt einen häufig über ganz neue Ideen und Sichtweisen zu ganz neuen Denkansätzen. Die Konferenzen sowie Local-Chair-Events des ULI sind dabei nur der Zündfunke für mehr.

Seite 76

Impressum

Jetzt polis Abo sichern!

polis Magazin im abonnement

Genießen Sie die Vorteile des polis Magazin Abos. Vier mal im Jahr bekommen Sie die druckfrischen Ausgaben bequem nach Hause oder in Ihr Büro geliefert. Die ergänzenden Sonderausgaben sind selbstverständlich im Abo inkludiert. Das polis Magazin besticht durch seine hohe Qualität und sein außergewöhnliches Design. Überzeugen Sie sich selbst!

Sichern Sie sich ab sofort das polis Magazin im Abo.

Sonderausgabe 03/2017
Im Abo* 72 € / Jahr | Studenten** 60 € / Jahr
Einzelausgabe 12 €

Jetzt bestellen

* Abo: Das polis Magazin erscheint vier Mal im Jahr. Das Abonnement gilt für den Zeitraum eines Jahres, es ist spätestens drei Monate vor Ablauf schriftlich kündbar, ansonsten verlängert es sich automatisch um ein weiteres Jahr. Das polis Magazin kostet im Abo derzeit 72 € / Jahr inkl. MwSt., die Zahlung erfolgt gegen Rechnungsstellung und ist innerhalb von 14 Tagen nach Eingang fällig.

** Studenten: Als Student haben Sie die Möglichkeit, das polis Magazin zum Vorzugspreis von derzeit 60 € / Jahr inkl. MwSt. zu abonnieren. Nach Abschluss des Abos werden Sie aufgefordert, uns eine aktuelle Studienbescheinigung als .pdf-Datei zu schicken. Das polis Magazin erscheint vier Mal im Jahr. Das Abonnement gilt für den Zeitraum eines Jahres, es ist spätestens drei Monate vor Ablauf schriftlich kündbar, ansonsten verlängert es sich automatisch um ein weiteres Jahr. Die Zahlung erfolgt gegen Rechnungsstellung und ist innerhalb von 14 Tagen nach Eingang fällig.